Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die nächsten Termine:

Aktive Mannschaft: 

27.09.2020 Übung   9 Uhr

07.10.2020 Übung 19 Uhr

Jugendfeuerwehr:

 26.09.2020 Übung

Allgemein:

Bis auf weiteres keine Veranstaltungen oder Vereinsaktivitäten

Aktuelles: 

Wieder verfügbar

Der Dienstplan zum herunterladen und anschauen gibt es hier

 

Löschgruppenfahrzeug 13/43/1

Die Allzweckwaffe der Feuerwehr

 

Das LF ist das Arbeitstier der Feuerwehr Boxdorf. Auf diesem Auto befindet sich alles was man braucht um ein Feuer zu bekämpfen bzw. bei einem Verkehrsunfall Hilfe zu leisten. Auf diesem Fahrzeug hat eine gesamte Mannschaft von 9 Mann platz. Der Maschinist, der Melder und der Gruppenführer sitzen vorne, während die restliche Mannschaft hinten sitzt, bestehend aus Angriffstrupp, Wassertrupp und Schlauchtrupp.

Unser LF besitzt einen Wassertank mit 1200l Fassunsgvermögen um an der Einsatzstelle direkt Wasser abgeben zu können. Am Heck des Fahrzeugs sitzt die Feuerlöschkreisel Pumpe mit der das Wasser aus dem Tank oder aus einem Hydranten gefördert wird. Links und Rechts auf den Seiten des Fahrezugs befinden sich die Gerätefächer in denen die Einsatzmittel verstaut werden. Dort finden sich Schläuche verschiedener Größen, Kettensägen samt Schutzausrüstung, Wassersauger, Hohlstrahlrohre zum abgeben von Wasser, Schaummittel, sowie Geräte für Technische Hilfeleistung.

Mehrzweckfahrzeug 13/11/1

Der Transportesel der Feuerwehr Boxdorf 

 

Unser Mehrzweckfahrzeug ist ein Ford Transit, der Platz für 9 Einsatzkräfte bietet. Bei den meisten Einsätzen dient es den nachrückenden Kräften um schnell zum Einsatzort zu kommen. Im Mannschaftsraum befindet sich ein ausklappbarer Tisch, um bei großen Einsatzlagen eine Einsatzleitung aufzubauen bis der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr eintrifft. Im "Kofferraum" des MZF befinden sich zwei Kettensägen, sowie die zugehörige Schutzausrüstung, eine Tauchpumpe, ein Notfallrucksack und ein kleines Set für die Verkehrsabsicherung. Dadurch können wir, z.B bei schweren Gewittern, auch mit diesem Fahrzeug Einsätze abarbeiten und schonen so wichtige Ressourcen für große Einsatzstellen.

 

Gerätewagen Dekon-P  2/67/1

Das Sonderfahrzeug im Fuhrpark

 

Das Dekon-P ist ein Sonderfahrzeug welches ausrückt, wenn Großschadenslagen mit Gefahrenstoffen auftreten. Auf diesem Fahrzeug befindet sich sämtliches Equipment zur Dekontamination von Personen. Zur Austattung dieses Fahrzeugs gehören drei große Zelte zur Dekontamination von Personen. Damit ist es uns problemlos möglich bis zu 6 liegende und 30 gehende Patienten innerhalb einer Stunde, gleichzeitig, zu dekontaminieren und dem Rettungsdienst zu übergeben. Bei kleineren Einsatzlagen gibt es eine Einmanndusche zur Dekontamination von Einsatzkräften. Auf dem Dekon-P ist Platz für 6 Personen. Auf der Ladefläche hat die komplette Infrastruktur Platz. Wir können so die Zelte eigenständig mit Trinkwasser zu versorgen, beheizen und das verunreinigte Abwasser wieder aufzunehmen. 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?